Synchronized Skating - Die jüngste Disziplin im Eiskunstlauf

Das Synchronized Skating (SYS) ist ein junger Eislaufsport, bei dem ein Team aus 12–16 Läuferinnen (und Läufern) verschiedene Schrittfolgen, Sprünge, Pirouetten und Figuren in wechselnden Formationen zu ausgewählter Musik vorführt.

Synchronisation und Präzision der Schritte und Bewegungen, technischer Schwierigkeitsgrad sowie Laufstil, künstlerischer Ausdruck als Interpretation der gewählten Musik und Harmonie des Teams sind die wesentlichen Qualitätsmerkmale und Bewertungskriterien dieser modernen Sportart. Um Wettkampfsport auf höchstem Niveau erfolgreich betreiben zu können, muss auch beim SYS ganzjährig und regelmässig trainiert werden. Die ersten Weltmeisterschaften für Senioren fanden im Jahr 2000 statt.

Die ersten Schweizermeisterschaften fanden 1993 in Rapperswil statt. Welches Team in welchem Jahr den begehrten Titel gewonnen hat, können Sie aus der Chronik der Schweizermeister im Synchronized Skating entnehmen.

Wettkämpfe und Meisterschaften

Formulare Teamanmeldung Wettkämpfe

Declaration for Competitors and Officials entering ISU Events 2017-2018