SYS - ISU Development Seminar, Vierumäki FIN

In diesem Jahr waren es 19 verschiedene Nationen und über 130 Personen, die diesen Anlass unglaublich lehrreich und erfolgreich machten. Aus der Schweiz waren die Coaches Monika und Yvonne und die Läuferinnen Lea, Alina, Shari und Selin der Cool Dreams, sowie die Coaches Anna und Yara des Starlight Teams dabei.
 

Auf dem Eis hatten wir die Ehre von 4 verschiedenen Trainer/innen aus 4 verschiedenen Nationen Tips und Tricks für unsere Laufstilschule zu bekommen. Cathy, Alain, Kaisa und Maurizio waren für uns Trainerinnen wunderbare Vorbilder und wir scheuten uns nicht, sie wie Zitronen nach ihrem Wissen auszupressen. Die grösste Freude für die Läuferinnen der Cool Dreams war natürlich, dass Kaisa ihr Team, die Rockettes, mitbrachte. Die Rockettes mischten sich unter die Teilnehmer/innen und erlaubten jenen einmal am Zauber des finnischen Eiskunstlaufens teilzunehmen. Auch für uns Coaches war dies eindrücklich und motivierend.
 

Neben den etlichen Stunden, welche wir auf dem Eis verbrachten, kamen die Theoriestunden mit Technischen Spezialisten, Richtern und der Mental Trainerin nicht zu kurz. Wir wurden durch Cathy, Mika und Leena bezüglich neuen Elementen, neuen Regeln und neuem Bewertungssystem informiert und konnten Rat holen, um unsere Programme nächstes Jahr noch optimaler einzustudieren. Die Gespräche unter vier Augen erlaubten einen unglaublichen Informationsaustausch, den wir grosszügig ausnützten. Auch die Stunden über mental Training waren eindrücklich und Terhi war sogar bereit einzelne persönliche Gespräche durchzuführen und Tips für das eigene Team zu geben.
 

Eine weitere Off-Ice Session war das Tanzen mit Lilli, welche sich schon seit etlichen Jahren als Choreographin bei dem finnischen Team Unique beteiligt. Faszinierend war, dass man an den Übungen, welche sie mit uns machte, schon sehr schnell den Stil des Team Unique erkannte. Damit unsere kreative Seite in dieser Woche nicht zu kurz kam, konnten die Trainer/innen für alle Läufer/innen einen Tanz einstudieren, welche sie am letzten Abend für uns vorführten.
 

Bei selbstgemachten Pancakes über dem Feuer und Coaches-Bowling haben wir neue Persönlichkeiten aus der ganzen Welt kennengelernt und konnten uns austauschen über Probleme und Schwierigkeiten bei der Bewältigung einer erfolgreichen Synchroneiskunstlauf Saison. Überwiegend war jedoch der Austausch darüber, mit wieviel Leidenschaft und Herzblut wir alle dabei sind. Unabhängig davon ob Läufer/in, Trainer/in, technische/r Spezialist/in, Schweizer/in, Spanier/in oder Finn/in, wir alle lieben diesen Sport und waren eine Woche lang von 8 bis 21 Uhr in die Welt des Synchroneiskunstlaufens eingetaucht.
 

Mit neuem Wissen im Gepäck und grosser Motivation sind wir nach dieser Woche in die Schweiz geflogen und können es kaum erwarten, mit den eigenen Teams zu arbeiten und das Gelernte anzuwenden.
 

Wir wollen uns beim ISU bedanken welcher dieses Seminar möglich machte und beim SEV für die Unterstützung. Herzlichen Dank an Eeva Sunnari für die grossartige Organisation und herzlichen Dank an Cathy, Kaisa, Leena, Lilli, Terhi, Alain, Maurizio und Mika für euer Wissen und eure Zeit!